Neue Wasserstoff-Tankstelle bei Kassel verbindet Nord und Süd

09.08.2018, Kassel-Lohfelden – H2 Mobility Deutschland und ihre Gesellschafter Shell und Air Liquide haben heute gemeinsam die erste Wasserstoff- (kurz H2) Station im Landkreis Kassel - die fünfte in Hessen - eröffnet. Mit der Station am Shell SVG Autohof Lohfelden gehen die Partner somit einen weiteren Schritt in Richtung flächendeckendes H2-Versorgungsnetz in Deutschland.

Der Autohof liegt unmittelbar am Autobahnkreuz Kassel-Mitte an den BAB 7 und 49, und nahe zu den BAB 44 und 38. Fahrer von emissionsfreien Brennstoffzellen-Autos verfügen damit nun über eine weitere Betankungsmöglichkeit auch auf der wichtigen Nord-Süd-Achse zwischen Frankfurt und Hannover. Bauherr und Betreiber der neuen H2-Station ist das Gemeinschaftsunternehmen H2 Mobility, das eine Wasserstoff-Infrastruktur in Deutschland aufbaut. Eigentümer des Shell SVG Autohofs ist die SVG Hessen. Die Tankstellentechnik stammt vom Gase- und Technologieunternehmen Air Liquide.

Die Wasserstoff-Station entspricht dem neuesten Stand der Technik. Ihre Bedienung durch den Autofahrer ist intuitiv; das Betanken ähnelt der konventioneller Fahrzeuge und ist in drei bis fünf Minuten abgeschlossen. Die Anlage fasst rund 200 Kilogramm Wasserstoff – das reicht für die Betankung von 40 bis 50 Fahrzeugen am Tag.

Noch sind die Investitionskosten in die Wasserstoff-Infrastruktur hoch. Aus diesem Grund wird der Aufbau der Betankungsinfrastruktur mit Fördermitteln aus dem Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) der Bundesregierung sowie mit Mitteln der Europäische Kommission gefördert. Die neu eröffnet Tankstelle ist Teil des europäischen Projektes COHRS (Connecting Hydrogen Refuelling Stations).